Ausbildung

PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG MIT HUND

Hunde im Professionellen Einsatz in der Persönlichkeitsentwicklung

Hunde sind wahre Experten darin, uns ein direktes und ehrliches Feedback zu vermitteln: Sie reagieren unmittelbar und direkt auf unsere Körpersprache und unsere Stimmung. Wie wir auf sie wirken spiegeln sie uns durch ihr Verhalten unmittelbar wider. Wir können ihnen somit nichts vorspielen.

Die eigene Persönlichkeit im Umgang mit dem Hund zu erforschen und weiterzuentwickeln ist somit naheliegend.
Das eigene Verhalten kann in Bezug auf Authentizität mit Hilfe des Hundes hinterfragt werden. Unsere Verhaltensmuster werden uns in der Arbeit mit den Hunden deutlich vor Augen geführt.

 

Die Ausbildung „Persönlichkeitsentwicklung mit Hund“ soll die Teilnehmenden qualifizieren, ihre(n) eigene(n) Hund(e) in ihrem arbeitsfeldspezifischen Umfeld gezielt bei hundegestützen Interventionen in Bezug auf die Persönlichkeitsentwicklung des Menschen einzusetzen.
Arbeitsfelder sind u. a. Beratung & Coaching, Personalentwicklung, Hundetraining, Jugendhilfe & Therapie. Teilnehmende dieser Ausbildung arbeiten folglich praktisch mit ihrem eigenen Hund, sammeln jedoch auch Erfahrung in der Arbeit mit fremden Hunden.

Die Ausbildung beinhaltet schwerpunktmäßig eine gezielte Vorbereitung auf tiergestütze Intervention in Bezug auf die Persönlichkeitsentwicklung des Menschen. Theoretische Inhalte werden von den Teilnehmenden zu Hause selbständig erarbeitet und in den einzelnen Modulen besprochen sowie in den Präsenzveranstaltungen und über Webinare vermittelt.
Jeder Teilnehmende wird bis Ende der Ausbildung ein professionelles Konzept entwickeln, wie  er seinen Hund in die eigene berufliche Profession einbinden kann und erste Praxiserfahrungen sammeln. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung sind die Teilnehmenden in der Lage, ihr erarbeitetes Konzept selbständig weiter umzusetzen. Bei Bedarf können die Absolventen nach Absprache diesbezüglich weiter unterstützt werden.

Alle Module bauen aufeinander auf und werden miteinander verknüpft. Die Gruppengröße ist auf max. 8 Personen mit Hund(en) begrenzt, so dass jeder Teilnehmende individuell begleitet werden kann.

BITTE BEACHTEN:
Bei der Ausbildung "Persönlichkeitsentwicklung mit Hund" handelt es sich NICHT um eine Therapiehundausbildung oder ähnliches!

Start der Weiterbildung Neue Termine sind in Planung! Bei Interesse schreibe mir bitte eine E-Mail.
Umfang 10 Tage Präsenzveranstaltung (inkl. 2 Tage Basismodul) sowie Webinare
Teilnehmerzahl max. 8 Teilnehmer
Veranstaltungsorte Großregion D-Trier/Luxemburg

Teilnahmevoraussetzung

Die Ausbildung "Persönlichkeitsentwicklung mit Hund" richtet sich hauptsächlich an Personen, die bereits erste professionelle Erfahrungen in  Arbeitsfeldern wie Beratung & Coaching, Personalentwicklung, Hundetraining, Jugendhilfe & Therapie gesammelt haben.

 

Vor Beginn der eigentlichen Ausbildung ist die Teilnahme am Basismodul verpflichtend.

Das Basismodul kann somit auch unabhängig gebucht werden, um einen generellen Einblick in das Thema Persönlichkeitsentwicklung mit Hund zu bekommen. Die Buchung der nachfolgenden Ausbildungsreihe ist optional.

 

Voraussetzungen Mensch

  1. bereits absolvierte Aus- und/oder Fortbildungen im Bereich Hundetraining: Abschluss einer Ausbildung im Bereich Hundetraining und/oder Fortbildungen im Bereich Hundetraining, im Idealfall in Bezug auf Themen wie Mensch-Hund-Kommunikation, Kommunikation zwischen Hunden etc.
  2. im Idealfall erste berufliche Erfahrungen im Bereich Hundetraining
  3. bereits absolvierte Aus- und/oder Fortbildungen bzw. Hochschulstudium in einem der Tätigkeitsfelder Beratung & Coaching, systemischer Beratung, Personalentwicklung, Pädagogik, Psychologie, Medizin, Ergotherapie, Logopädie und verwandten Arbeitsfeldern
  4. im Idealfall bereits erste berufliche Erfahrungen in einem der unter 3.) genannten Tätigkeitsfelder
  5. Wertschätzung, Respekt & Empathie gegenüber Mensch & Hund
  6. psychische Stabilität
  7. Neugier & Offenheit
  8. Bereitschaft zur Selbstreflexion

 

Hunde

Da es sich um eine praxisorientierte Ausbildung handelt, sollte die Teilnahme mit mindestens einem eigenen Hund erfolgen. Hintergrund dabei ist, dass die Teilnehmenden lernen, wie sie ihre(n) Hund(e) einsetzen können - was sich je nach Hundepersönlichkeit und Einsatzfeld sowie weiteren individuellen Aspekten unterscheidet.

 

In Ausnahmefällen ist eine Teilnahme an der Ausbildung auch möglich, wenn nicht alle oben aufgeführten Voraussetzungen erfüllt werden. Ein ausführlicher Vorabtermin ist in diesem Fall verpflichtend.

Inhalte & Ablauf der Ausbildung

Theoretisches Hintergrundwissen

Tiergestützte Interventionen (Formen der Tiergestützen Interventionen, Wirkung)

Voraussetzungen und Rahmenbedingungen

Chancen & Risiken

 

Praxis
Selbst- und Fremdeinschätzung

Reflexion & Selbsterfahrung (Erkennen eigener Verhaltensmuster)
Kennenlernen und Ausprobieren individueller Einsatzmöglichkeiten der Hunde (je nach Hund, Tätigkeitsfeld und eigenem Arbeitsschwerpunkt)

Einschätzung der teilnehmenden Hunde

 

Theorie & Praxis

Entwicklungspsychologie, Persönlichkeitspsychologie

Pädagogisches Handeln
Konzeptionelle Planung
Falldokumentation

Körpersprache Hund
Körpersprache Mensch
Mensch-Hund-Kommunikation

Einstieg in die Beratungsarbeit (Grundlagen, Erstgespräche führen, Arbeit mit Bildern & Metaphern)

Einsatz des Hundes im arbeitsfeldspezifischen Bereich
Gefühle: Der Umgang mit und die Bedeutung von Gefühlen in der Praxis

 

Ablauf

Insgesamt umfasst die Ausbildung 10 Praxistage. Hinzu kommt die Teilnahme an Webinaren und die Selbstlernzeit.

Basismodul

Am Basismodul kann jeder teilnehmen, den das Thema Persönlichkeitsentwicklung mit Hunden interessiert. Die nachfolgende Ausbildung ist jedoch an die beschriebenen Teilnahmevoraussetzungen gebunden, eine Zulassung erfolgt erst nach einem persönlichen Gespräch und der Einreichung eines Motivationsschreibens und Lebenslaufs (nähere Infos hierzu erhältst du auf Anfrage) und der Teilnahme am Basismodul.

Eine Teilnahme ist auch ohne eigenen Hund möglich.

 

Inhalte:
Überblick über das Thema Persönlichkeitsentwicklung mit Hunden und erste Selbsterfahrung

Termine & Kosten

Neue Termine sind in Planung! Bei Interesse schreibe mir bitte eine E-Mail.

 

Basismodul (2 Tage):
299,00 Euro inkl. MwSt. pro Person

 

Die Teilnahme an allen 8 zusätzlichen Praxistagen der Ausbildung, den dazugehörigen Webinaren sowie ausführlichen Skripten kostet 2.900,00 Euro inkl. MwSt. (exkl. An- und Abreise, Verpflegung, Übernachtungskosten sowie zusätzlicher Literatur).

Eine Ratenzahlung ist nach Absprache möglich.

 

Insgesamt kostet die Ausbildung (2tägiges Basismodul und 8 weitere Ausbildungstage = 10 Ausbildungstage) 3.199,00 Euro inkl. 19% MwSt.