Inspirierende Geschichte über Naturschutz

Der Junge, der einen Wald pflanzte

Empfehlung für Kinder ab ca. 3 Jahren

 

Der Junge, der einen Wald pflanzte - Die wahre Geschichte von Jadav Payeng von Sophia Gholz basiert wie der Titel bereits ankündigt auf der wahren Geschichte von Jadav Payeng, der seit 1979 einen Wald in Indien pflanzt.

 

Verlagstext: “Indien, 1979: Ein Junge beobachtet die Zerstörung des Regenwalds auf seiner Flussinsel. Und er entschließt sich, etwas dagegen zu tun.

Er pflanzt an Ort und Stelle ein paar Bambus-Setzlinge, die schon bald zu einem Gebüsch heranwachsen. Fortan pflanzt der Junge fleißig jeden Tag. Um ihn herum wächst plötzlich ein richtiger Wald: Erst fünf, dann zehn, dann zwanzig Hektar!

Schon bald geschieht ein Wunder: Dank der Entschlossenheit des Jungen kehren Elefanten, Affen und Tiger in den Wald zurück, den der Junge pflanzte!"

 

Das Buch ist wundervoll von Kayla Harren illustriert. Die Hauptfigur ist PoC und bietet ein gutes Vorbild für Nachhaltigkeit.

 

Fazit: Ein bewegendes und inspirierendes Buch mit wunderschönen Illustrationen welches unseren Kindern zeigt, dass niemand zu klein ist um einen Unterschied zu machen. Das Buch ist zum Vorlesen und selbst lesen auch für Kinder bis ca. 8 Jahre geeignet.

---

Sophia Gholz: „Der Junge, der einen Wald pflanzte“
Mit Illustrationen von Kayla Harren

Übersetzt von Anna & Lukas Kampfmann

Zuckersüss Verlag, Berlin 2021
32 Seiten, 24,90 Euro

Kommentar schreiben

Kommentare: 0